Willkommen auf der Homepage der Fischereigemeinschaft Neufeldersee

Der Neufeldersee liegt südlich von Wien, rund 12 km von Eisenstadt entfernt. Das ehemalige geflutete Braunkohlebergwerk hat eine Größe von ca.66ha und eine maximale Tiefe von rund 23m. Der See hat einige Quellen und einen kontinuierlichen Abfluss, wodurch ein regelmäßiger Wasseraustausch gewährleistet ist. Das Fischen ist vom Ufer oder vom Boot aus möglich.

Vorkommende Fischarten: Karpfen, Hechte, Forellen, Barsche, Zander, Welse, Aitel, Schleie, Brachsen und Weißfische.


Bestimmungen



Bestimmungen für Tageskarten

Tageslimit: 2 Edelfische, 2 Barsche bis 30cm je Tag Die Mitnahme von Weißfischen ist nicht gestattet
Schonzeit  / Brittelmaß
 Hecht 1.1. – 1.5. / 65-90cm        Karpfen 1.5.-31.5. / 35cm           Wels          - - -   
Zander 1.1. -1.5. / 45cm              Schleien 16.5.- 30.6. / 30cm            Forelle    - - - / 25cm

Seeforellen sind ganzjährig geschont, Karpfen ab 10kg und Hechte ab 90cm sind schonend zurückzusetzen.

  Fangstatistik: Jeder entnommene Fang muss sofort mit Datum und Uhrzeit in die Fangstatistik eingetragen werden.
  Erlaubte Angelruten: 
       2 Angelruten, ausgenommen beim Spinnfischen oder Schleppfischen ist nur eine Rute erlaubt. Beim Angeln auf Friedfische sind nur Einzelhaken erlaubt.

  Ausübung:          In der Zeit vom 15.6. bis 15.9. ist die Fischerei nur bis 9°°Uhr vormittags
                             und erst ab 19°°Uhr abends erlaubt.
                             Bei Abenddämmerung ist der Angelplatz ( auch Boot ) zu beleuchten!
                             Ausgenommen von dieser Beschränkung  sind Tage mit Schlechtwetter.
                             Der Badebetrieb darf nicht behindert oder gestört werden.
                             Mit dem Boot sind 15m Abstand vom Ufer, bzw. Badestegen einzuhalten
                             Der Angelplatz und die Boote sind sauber zu halten !!!
                             Der schonende Umgang mit den gefangenen Fischen ist Pflicht !!!
                      
  Verboten ist:      -Fischen ohne gültiger gesetzlicher Burgenländischer Fischereikarte
                            -Das Fischen mit Köderfisch während der Schonzeit von Hecht und Zander
                            -Das Fischen mit lebenden Köderfisch
                            -Das Auslegen von Angelruten ohne Aufsicht
                            -Das Betreten und Anhängen an privaten Badestegen
                            -Jede Art von Anfüttern
                            -Das Fischen im Schongebiet ( Yachthafen )
                            -Der Verkauf von gefangenen Fischen und Krebsen
                           - Das Aufstellen von Zelten !!!